Frauenberger Spezialitäten

Am Frauenberg entstehen viele leckere, regionale und nachhaltige Produkte
– ideal zum Verschenken und selbst Genießen!

Alle Produkte von Klosterhonig bis Strohhalm erhalten Sie in unserem FLORA klostercafé und an der Pforte des Tagungsklosters.

Frauenberger
Frohnatur

Dafür lohnt sich der Biergenuss

Mit 20 Cent je gekaufter Flasche unterstützen Sie Inklusion und Kultur im Kloster Frauenberg. So zaubert jeder Schluck Frauenberger Frohnatur ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht.

Erhältlich ist unser Bier als Flasche, 4er-Pack und 9er-Holzkiste sowie als 6er-Pack Radler im Café Flora und im Antonius.-Kadeb. Im Ausschank gibt es das Frauenberger Frohnatur im FLORA klostercafé, antonius Café, antonius LadenCafé und antons meet & eat.

 

 

 

 

 

Sozial & regional

Der Mönch in Verbindung mit dem Bierkrug ist ein altbekanntes Motiv. Dem Kloster Frauenberg fehlt leider eine alte Brautradition. Im Jahr 2017 sollte sich das ändern: Das hochstiftliche Brauhaus zu Fulda hat für die Kooperation von Franziskanern und antonius das Bier Frauenberger Frohnatur kreiert, das am Fuß des Frauenberges gebraut wird.

Das helle, feinwürzig-süffige Bier stammt zu 100 % aus der Region und ist das erste Bio-Bier, das innerhalb von Fuldas Stadtgrenzen gebraut wird. Das Frohnatur mit seiner Stammwürze von 11,7 Prozent und einem Alkoholgehalt von 5,0 Prozent wird aus regionaler, ökologisch angebauter Gerste von den Feldern des antonius Hofs in Fulda-Haimbach hergestellt.

Im GestaltenWerk von antonius geht es handwerklich zu: Mit viel Liebe zum Detail entstehen in der Abteilung Keramik die original Frauenberger-Frohnatur-Bierkrüge mit eingraviertem Logo, während im Bereich Holz geschickte Hände die robusten Bierkisten zimmern.

Aber was hat es eigentlich mit den Namen Frauenberger Frohnatur auf sich? Der Name ist angelehnt an den heilige Franz von Assisi, den Gründervater des Franziskanerordens. Er liebte den von geistlicher Freude erfüllten Menschen, und auch er selbst blieb trotz vieler Entbehrungen der Bruder Immerfroh.

Kloster
honig

Goldglänzender Genuss aus dem Klostergarten

Auf dem Gelände des Klosters hat Imker Walter Krah mittlerweile fünf Bienenvölker angesiedelt. Sie finden im blühenden Klostergarten und am Frauenberg immer reichlich Nektar, so dass jährlich eine helle Frühtracht und eine dunklere Spättracht geerntet werden kann.

Nach oben